Wie von einem anderen Stern - Identifikationshilfe für Beschäftigte aus Nicht-Verwaltungsberufen

Gut ist nicht gut genug, wenn Besseres erwartet wurde.

Thomas Fuler (1608-1661)

Fühlen Sie sich manchmal wie ein Alien in der öffentlichen Verwaltung? Dann sind Sie in diesem Seminar richtig!

Wenn „Nicht-Verwaltungsmenschen“ das erste Mal eine Stelle in der öffentlichen Verwaltung antreten, fühlen sie sich manchmal, als wären sie auf einem fremden Planeten gelandet: alles ist so anders! Sie müssen sich in ungewohnte Sitten und Gebräuche, unbekannte Verhaltensweisen und für sie unverständliche Regeln einfinden. Erschwerend kommt hinzu, dass die BewohnerInnen des "Planeten öffentliche Verwaltung" hier alles für völlig normal und total logisch halten.

Seminarkonzept

Die persönlichen Erfahrungen der Teilnehmenden bilden den Ausgangspunkt des Seminars. Der Austausch über Vorstellungen und Erwartungen, Ungewohntes und Fremdes, Irritationen und Verwunderungen, Schwierigkeiten und Probleme stehen im Vordergrund. Es ergeben sich erste Hinweise, die klarer werden lassen, warum und weshalb sich Menschen in der Verwaltung so verhalten wie sie sich verhalten.

Um die öffentliche Verwaltung besser zu verstehen, befassen wir uns mit ihrem Selbstverständnis. Wir fragen, welche gesellschaftliche Aufgabe die öffentliche Verwaltung erfüllt, warum es sie gibt und wie sie entstanden ist. Auf diesem Hintergrund erkennen die Teilnehmenden das Spannungsfeld, in dem sich die öffentliche Verwaltung bewegt – und was diese Spannung für den jeweiligen Arbeitsbereich der Teilnehmenden bedeutet.

Für die Teilnehmenden gilt, mit diesen Gegebenheiten umzugehen und sich selbst korrekt zu verorten. Die Herausforderung besteht darin, sich die eigenen Ansprüche bewusster zu machen, diese mit dem öffentlichen Auftrag der Verwaltung abzugleichen und Ideen zu entwickeln, wie man sich selbst einbringen kann. Die Vermittlung von Kenntnissen, wie schwierige Gesprächssituationen konstruktiv gestaltet werden können, runden das Seminar ab.

Der Follow-Up- und Vertiefungstag dient der Reflexion darüber, was die Teilnehmenden in der Zwischenzeit anders gemacht haben und was sich dadurch verändert hat. Zur Vertiefung beschäftigen wir uns mit dem Thema, wie die eigene Motivation dauerhaft aufrechterhalten und Resignation nachhaltig vermieden werden kann.

Hinweis: Formales wie z.B. interne Abläufe, Organigramme, etc. sind nicht Inhalt dieses Seminars!

Ziele und Nutzen
  • stärkere Identifikation mit der Verwaltung
  • bessere Orientierung in der Verwaltung
  • engere Bindung an die Verwaltung
  • klarere Verortung und mehr Motivation
Inhalte und Themen
  • Was sind öffentliche Verwaltungen? Wie und warum sind sie entstanden?
  • Was ist Verwaltungshandeln? Wie funktioniert es?
  • Was ist fremd für Verwaltungsneulinge? Welche Schwierigkeiten tauchen auf?
  • Wie kann man mit Irritiationen umgehen? Welche Anpassungsleistungen sind notwendig?
  • Wie kann man sich einbringen? Welche individuellen Spielräume gibt es?
Methoden und Format
  • Einzel-, Paar- und Gruppenarbeit
  • Praxisbeispiele, Übungen
  • Diskussionen, Selbstreflexion
  • Analysen mit Arbeitsblättern
  • Unterlagen, Handout

Format

  • Art: Seminar, Training (Inhouse)
  • Dauer: 2 Tage im Block + 1 Reflexionstag, ca. 6 Wochen später
  • Anzahl: max. 12 Personen
Zielgruppe
  • Beschäftigte aus Nicht-Verwaltungsberufen, die seit mindestens einem halben Jahr in der öffentlichen Verwaltung arbeiten
Angebot anfordern

Gerne erstellen wir Ihnen ein Angebot mit detaillierter Kostenaufstellung und Erläuterung der erforderlichen Rahmenbedingungen zur Durchführung des Seminars "Wie von einem anderen Stern"

Bitte füllen Sie das unten stehende Formular vollständig aus. Das Angebot erhalten Sie in den nächsten Tagen per E-Mail.

HINWEIS: Ihre Daten werden ausschließlich im Rahmen der geltenden Datenschutzgesetze genutzt und verarbeitet.

Auftraggeber
Angaben zum Unternehmen
Teilnehmerkreis
Ihre Mitteilung
Was ist die Summe aus 5 und 5?