Die Kunst des konstruktiven Umgangs

Lernen Sie Vorgehensweisen, Methoden und Übungen kennen, die zu einem konsequenten konstruktiven Denken und Handeln führen.

Wer konstruktiv mit Anderen umgeht, sucht nicht nach Schuldigen, sondern nach Lösungen. Denn konstruktiv zu sein bedeutet, das Problem in den Mittelpunkt zu stellen, den Ursachen auf den Grund zu gehen, persönliche Angriffe zu vermeiden und gemeinsam einvernehmliche Lösungen zu finden.

In der Praxis ist das manchmal gar nicht so einfach. Wer hier das richtige Know-how und das passende Handwerkszeug besitzt, ist klar im Vorteil.

In diesem Training lernen die Teilnehmenden Vorgehensweisen, Methoden und Übungen kennen, die zu einem konsequenten konstruktiven Denken und Handeln führen.

Schwierige Situationen als Team meistern
Konstruktiv zu sein ist einfach – konstruktiv zu bleiben dagegen schwer.

Seminarkonzept

Die Teilnehmenden lernen Grundsätze des konstruktiven Denkens und Handelns kennen. Sie erfahren, wie sie Problemlagen wertfrei beschreiben und die Ursachen von Konflikten umfassend analysieren können. Darüber hinaus üben die TeilnehmerInnen einer Gesprächsmethode ein, um belastende Dinge klar und deutlich anzusprechen, ohne das Gegenüber zu verletzten.

Nach der Problemanalyse und der Ansprache machen sich die Beteiligten daran, nach passenden Problemlösungen zu suchen. Die systematische Herangehensweise führt oft zu überraschend einfachen und guten Lösungen.

Inhalte und Themen

  • Was den destruktiven vom konstruktiven Umgang unterscheidet
  • Wodurch sich ein konstruktives Miteinander auszeichnet
  • Wie Sie Probleme effektiv analysieren können
  • Wie Sie schneller nachhaltige Lösungen finden
  • Wie Sie den eigenen Ärger loswerden, ohne Anderen auf die Füsse zu treten

Ziele und Nutzen

Nach dem Training wissen Sie, wie Sie

  • konfliktträchtige Situationen strukturiert angehen.
  • Konflikte als Chance für eine konstruktive Zusammenarbeit nutzen.
  • Ihren Gestaltungsrahmen im zwischenmenschlichen Miteinander erweitern.

Methoden

  • Einzel-, Paar- und Gruppenarbeit
  • Praxisbeispiele, Übungen
  • Diskussionen, Selbstreflexion
  • Analysen mit Arbeitsblättern
  • Unterlagen, Handout

Format

  • Art: Inhouse, Training oder optional als Seminar
  • Training: 2 Tage im Block + 1 Reflexionstag, ca. 6 Wochen später, inkl. Übungseinheiten
  • Seminar: 1 Tag ohne Reflexion und Übungseinheiten
  • Anzahl: 12 Personen (optimal)

Zielgruppe

  • Führungskräfte und Mitarbeitende, die Vorgehensweisen, Methoden und Übungen kennenlernen wollen, die zum konstruktiven Umgang führen
Weitere Informationen

Zur Planung Ihrer Inhouse-Veranstaltung lassen wir Ihnen gerne die vollständige Ausschreibung zur Veranstaltung "Die Kunst des konstruktiven Umgangs: Vorgehensweisen, Methoden, Übungen" zukommen.

 

Was ist die Summe aus 3 und 2?

Angebot anfordern

Gerne erstellen wir ein kostenloses und unverbindliches Angebot mit detaillierter Kostenaufstellung und Erläuterung der erforderlichen Rahmenbedingungen zur Durchführung der Veranstaltung "Die Kunst des konstruktiven Umgangs: Vorgehensweisen, Methoden, Übungen".

 

Ansprechpartner
Organisation
Format
Teilnehmende
Ihre Mitteilung
Was ist die Summe aus 3 und 6?