Teamentwicklung für mehr Vertrauen und neuen Teamgeist

Sie wollen Ihre Arbeits- oder Projektgruppe gezielt zu einem Team entwickeln? Wir unterstützen Sie mit geeigneten Maßnahmen und passenden Methoden.

Team
Wir könnten viel, wenn wir zusammenstünden.
Friedrich Schiller (1759-1805)

Arbeit im Team ist ein Erfolgsfaktor erster Güte. Menschen, die in einem funktionierenden Team arbeiten, sind motivierter, kreativer und zufriedener.

Unter Teamentwicklung verstehen wir die prozessbegleitende Beratung und Unterstützung eines gesamten Teams einschließlich des Vorgesetzten. Die Fokussierung auf gemeinsame Ziele und der konstruktive Umgang miteinander stehen im Vordergrund. Emotionale Prozesse werden nicht ausgeklammert, denn ihre Einbindung und Aufarbeitung bestimmen wesentlich über den Erfolg.

Einen Überblick unserer bisherigen Teamentwicklungen erhalten Sie auf der Referenzseite und den Best-Practice-Beispielen.

Teamentwicklungsprozess mit einem Ziel: sich auf einen Rahmen einigen

Zusammenarbeit im Team funktioniert nur in einem verbindlich festgelegten Rahmen. Das Ziel der Teamentwicklung besteht darin, dass sich die Teammitglieder auf diesen Rahmen in fachlicher, sozialer und emotionaler Hinsicht einigen. Diesen Einigungsprozess stossen wir an und steuern ihn über mehrere Phasen.

Unser Vorgehen orientiert sich an dem 3-Phasen-Modell von Kurt Lewin und nimmt Elemente des Stufenmodells von John P. Cotter auf.

Phase 1: Einstieg

Der Einstieg in den Prozess ist oft von Bedenken, Misstrauen, Vorbehalten und Ängsten gekennzeichnet. Diese Bedenken müssen aufgenommen werden:

  • Welche Befürchtungen/Vorbehalte existieren?
  • Wie kann man mit ihnen umgehen?
  • Was darf im Prozess auf gar keinen Fall passieren?
  • Was würde auf wachsendes Vertrauen hindeuten?

Am Ende stehen Vereinbarungen, wie das Miteinander im Entwicklungsprozess aussehen soll.

Phase 2: Gemeinsames Problembewusstsein

Ohne ein gemeinsames Problembewusstsein gibt es keine guten Lösungen. Deshalb müssen Probleme möglichst offen und ohne Bewertungen oder Schuldzuweisungen benannt werden.

  • Wer sieht welche Probleme?
  • In welcher Form könnten sie angegangen werden?
  • In welcher Reihenfolge müssen sie angegangen werden?

Die Teammitglieder verständigen sich auf übergeordnete Ziele und grundsätzliche Vorgehensweisen.

Phase 3: Lösungen erarbeiten und erproben

Diese Phase ist durch Analyse, Planung und Umsetzung gekennzeichnet: konkrete Probleme werden sachgerecht analysiert und verschiedene Handlungsalternativen gegeneinander abgewägt. Mögliche Lösungen werden in der Praxis erprobt; die daraus resultierenden Erfahrungen fliessen zurück in den Entwicklungsprozess.

Erfahrungsgemäß kommt es in dieser Phase zu Konflikten. An diesem Punkt wirken wir vermittelnd und zeigen auf, wie Gespräche konstruktiv geführt und Konflikte konstruktiv gelöst werden können.

Schluß: Reflexion und Ergebnisbewertung

Die Teamentwicklung endet mit der Reflexion der vergangenen Phasen und der Ergebnisbewertung durch alle Beteiligte. Etwa ein halbes Jahr später schließt sich eine Nachhaltigkeitsprüfung im Sinne einer Endbewertung des Entwicklungsprozesses an.

Einladung zum kostenfreien Erstgespräch

Ein kostenfreies Erstgespräch bietet die Möglichkeit, das wir uns gegenseitig kennenlernen.

Zur Terminvereinbarung setzen Sie sich bitte mit uns unter 06151 - 429 89 60 in Verbindung oder nutzen Sie das untenstehende Formular.

Was ist die Summe aus 1 und 4?