Keine Angst vor Veränderung! - Den Wandel aktiv gestalten

Veränderungen weisen auf Neues und Unbekanntes hin. Sie lösen Ängste aus, denn gewohnte Denk- und Verhaltensmuster funktionieren in Veränderungssituationen nicht mehr. Für die Betroffenen ist aber nicht die Existenz ihrer Ängste und Befürchtungen das Problem, sondern die Art und Weise, wie damit umgegangen wird.

Veränderungsprozesse erfolgreich zu bewältigen, bedeutet, sich mit alten, teils unbewussten Gewohnheiten auseinanderzusetzen, neue Denkweisen anzunehmen und ungewohnte Verhaltensweisen einzuüben. Es kommt zu einer Neubewertung, die das Alte realistisch einschätzt und die Vorteile des Neuen in den Vordergrund rückt.

Das Seminar führt die Teilnehmer/innen dahin, die Chancen von Veränderungen stärker zu erkennen und Veränderungsprozesse aktiver als bisher anzugehen. Dazu gibt es wertvolle Hinweise zur positiven Gestaltung von Veränderungsprozessen. Praktisches Wissen über das Wesen von Veränderungen wird ergänzt durch Informationen über die psychologischen Wirkmechanismen in Veränderungsprozessen.

Die zentralen Erfolgsfaktoren für das Gelingen von Veränderungsvorhaben werden ebenso behandelt wie der professionelle Umgang mit typischen Reaktionen (wie z.B. Angst oder Widerstand). Individuelle Strategien, um Veränderungen positiv zu begegnen und die eigene Motivation dauerhaft aufrecht zu erhalten, runden das Seminar ab.

Ziele und Nutzen

  • Chancen von Veränderungen erkennen
  • Sicherer mit Veränderungen umgehen
  • Eigene Mitwirkungsmöglichkeiten aktivieren
  • Angst vor Veränderung verlieren

Inhalte und Themen

  • Psychologie der Veränderung
  • Erfolgs- und Misserfolgsfaktoren
  • Reaktionen und typische Verhaltensweisen
  • Umgang mit Widerständen
  • Bewältigungsstrategien und konstruktiver Umgang

Methoden

  • Einzel-, Paar- und Gruppenarbeit, Praxisbeispiele, Übungen, Diskussionen, Selbstreflexion, Analysen mit Arbeitsblättern, Unterlagen, Handout