Führen und Führen lassen

Hand am Ruder

Der höchste Lohn für unsere Bemühungen ist nicht das, was wir dafür bekommen, sondern das, was wir dadurch werden.
John Ruskin (1819-1900)

Mitarbeiterführung für Führungskräfte

Art: Seminar, Training, Inhouse
Dauer: 3 Tage inkl. Follow-Up-Tag
Anzahl: max. 12 Personen
Zielgruppe: Führungskräfte, die ihre konstruktiven Führungsqualitäten gezielt ausbauen wollen

Seminarbeschreibung

Jemandem Verantwortung zu übertragen und Befugnisse zu erteilen macht sie oder ihn noch nicht zu einer guten Führungskraft. Bewusstheit über die Führungsrolle, die eigenen Ansprüche, die gegenseitigen Erwartungen und ein klares Selbstverständnis helfen dabei, die Position mit Kraft und Authentizität zu füllen.

Ziel des Seminars ist es, Mitarbeiterführung als eigenes Betätigungsfeld zu erkennen, die Rolle als Beziehungsmanager/in anzunehmen und mit Emotionen angstfrei und souverän umzugehen. Es geht auf die persönlichen Anforderungen ein, um das eigene Rollenbild zu schärfen, die Führungsarbeit zu optimieren und einen konstruktiven Führungsstil zu kultivieren.

Im Seminar setzen sich die Teilnehmenden mit der Zielen von Mitarbeiterführung auseinander und reflektieren auf diesem Hintergrund ihr bisheriges Führungsverhalten. Sie fragen sich, wie Führung funktioniert, unter welchen Umständen sie erfolgreich ist und wie mehr Mitarbeitermotivation entsteht.

Mit Hilfe theoretischer Inputs und praktischer Übungen erhalten sie neue Ideen, wechseln die Perspektiven und diskutieren Fragen des Respekts, der Autorität und der Akzeptanz. Sie definieren ihre Führungsrolle neu und bekommen ein deutliches Gefühl dafür, wie konstruktive Führung funktioniert und was sie dafür tun müssen.

Ziele und Nutzen

  • klares Bild der Führungsrolle entwickeln
  • stärkeres Führungsbewusstsein aufbauen
  • mit eigenen / fremden Emotionen sicher umgehen
  • souverän auf Störungen im Team reagieren

Inhalte

  • Ziele von Führung: Was ist Führung? Wie funktioniert Führung? Wie sieht das Spannungsfeld aus?
  • Merkmale guter Führungsarbeit: Unter welchen Umständen folgen Menschen?
  • Beziehungen bewusst gestalten: Welche Rolle spielen Emotionen? Wie sieht ein sicherer Umgang aus?
  • Störungen kompetent beheben: Wie lassen sich Spannungen reduzieren und Konflikte konstruktiv nutzen?

Methoden

    Einzel-, Paar- und Gruppenarbeit, Praxisbeispiele, Übungen, Diskussionen, Selbstreflexion, Analysen mit Arbeitsblättern, Unterlagen, Handout